Sportwetten-Anbieter im Vergleich

Sportwetten-Lexikon: Die 50 wichtigsten Begriffe


shutterstock_256721530

A

Absicherung
Einige Buchmacher erlauben das vorzeitige Beenden einer bereits abgegebenen Wette. Diese oft als „Cash Out" bezeichnete Funktion erlaubt es, während des Spiels seinen Tipp zurückzuziehen. Dadurch kann sich der Kunde vor zu großen Verlusten sichern. Mit der Absicherung erhält dieser eine zusätzliche Strategie.

Auszahlungsquote
Buchmacher berechnen bei jeder Quote eine Gebühr ein. Beträgt die Auszahlungsquote, auch als Quotenschlüssel bekannt, bspw. 95%, so verbleiben von 100 Euro Gewinn effektiv 95 Euro. Die restlichen 5 Euro gehen an den Buchmacher. Je besser die Auszahlungsquote, desto profitabler kann der Kunde bei einem Buchmacher wetten.

B

Bet
Die englische Bezeichnung für „Wette".

Bookie
Englische Abkürzung für „Buchmacher" oder auch das Wettbüro vor Ort.

C

Casino
Heutzutage ist es üblich, dass ein Buchmacher als Zusatzangebot ein Online Casino anbietet. Hierfür können dasselbe Konto und Guthaben verwendet werden.

D

Daily Fantasy Sports
Keine Sportwetten im eigentlichen Sinne und für gewöhnlich nicht bei Buchmachern im Angebot vorhanden. Daily Fantasy Sports beschreiben das Aufstellen virtueller Teams für Turniere mit Preisgeldern. Die Teams werden dabei auf der Basis von realen Sportlern erstellt und entsprechend deren Leistungen ausgewertet.

Doppelte Chance
In diesem Fall wettet der Kunde auf zwei von drei möglichen Ausgängen einer Partie. Bspw. setzt er auf den Sieg der Heimmannschaft und ein Unentschieden. Die höhere Gewinnchance wird mit einer schlechteren Gesamtquote kompensiert.

E

Einzahlungsmethode
Um mit echtem Geld wetten zu können, muss der Kunde eine Transaktion zum Buchmacher durchführen. Beliebt sind hierbei PayPal, Skrill, Neteller, GiroPay, Sofortüberweisung, PaySafeCard, sowie die Kreditkarten VISA und MasterCard.

Einzahlungsbonus
Häufig auch als „Neukundenbonus" bezeichnet. Mit der Einzahlung wird ein festgelegter Betrag X gutgeschrieben. Entweder automatisch oder nach Eingabe eines Bonus Codes. Typisch sind hierbei 100% bis zu 100 Euro. Ein jeder Wettbonus unterliegt gewissen Regeln. Diese gilt es zu erfüllen, bevor eine Auszahlung der Gewinne möglich ist.

Einzelwette
Der Kunde sucht sich eine Quote heraus, klickt diese an und fügt sie somit seinem Wettschein hinzu. Nach Eingabe seines Wetteinsatzes, schickt er den Tipp ins System ab. Gegenstücke zur Einzelwette sind die Kombiwette und Systemwette.

Ereigniswette
Abseits der normalen Siegwetten, bieten Buchmacher oftmals noch weitere Spezialwetten an. Sie sind auch als Ereigniswetten bekannt. Statt auf ein Ergebnis, setzt der Kunde bspw. auf die Anzahl der roten Karten in einem Fußballspiel. Oder wie viele Eckbälle es in der Partie geben wird.

E-Sports
Eine etwas andere Art der Sportwette. Hierbei geht es um große Turniere in denen Computerspiele-Profis antreten. Sie spielen CS:GO, League of Legends und andere Multiplayer-Wettbewerbe. Eine stark wachsende Fangemeinde erhält hier die Möglichkeit auf ihre Favoriten zu setzen.

F

Finanzwetten
Einige Buchmacher ermöglichen auch das Setzen auf Ereignisse im Finanzbereich. Sie wetten dabei auf steigende oder fallende Kurse zu einem festgelegten Zeitpunkt oder Datum. Zwar besteht ein Bezug zur Börse oder dem Devisenmarkt, aber die Kunden des Bookie nehmen nicht an diesen teil.

Free Bet
Auch als „Gratiswette" bekannt. Kunden erhalten nach einer Einzahlung oder bei bestimmten Promotionen die versprochene Free Bet. Mit dieser können sie völlig kostenlos auf eine Quote wetten. Für gewöhnlich wird die Gratiswette auf dem virtuellen Tippschein aktiviert. Sie besitzt einen festgelegten Wert. Sollte die Free Bet gewinnen, verbleibt dem Spieler der Nettogewinn. (also abzgl. des Bonusbetrages)

Glücksspiel
Vom Gesetzgeber werden Sportwetten als Glücksspiel eingestuft. In der Tat spielt dieses eine Rolle. Jedoch gehen noch viele andere Faktoren in die Berechnung der Quoten mit ein. Verletzte Spieler, rote Karten, interne Streitigkeiten etc. sind alles Gründe, welche Sportwetten zu keinem reinen Glücksspiel machen. Nicht umsonst gibt es professionelle Tipper, welche regelmäßig Gewinne mit ihren Wetten erzielen.

Greyhound
Englische Bezeichnung von Windhunde-Rennen. Eine sehr beliebte Sportart in England und Europa. Hierbei wettet der Kunde auf den seiner Meinung nach schnellsten Hund. Diese laufen auf einer Strecke entlang, während sie den Köder verfolgen.

Guthaben
Für Sportwetten wird Eigenkapital benötigt. Dieses transferiert der Kunde über eine Zahlungsmethode seiner Wahl. (siehe „Einzahlungsmethoden)

H

Halbzeitwette
Eine Ergebniswette, bei der bestimmt wird, welche Mannschaft zur Halbzeit in Führung liegt oder ob es ein Unentschieden gibt.

Handicap-Wette
Hier addiert der Buchmacher zum Abschluss des Spiels eine festgelegte Anzahl von Toren oder Punkten hinzu. Dadurch verändert sich das Ergebnis zu Gunsten bzw. Ungunsten einer Mannschaft. Mit dem Handicap werden große Differenzen zwischen starken und schwachen Teams ausgeglichen.

Highroller
Eine Bezeichnung von Buchmacher-Kunden, die es gewohnt sind mit hohen Wetten zu spielen. Vereinzelt gibt es einen VIP-Service für Highroller, der ihnen bessere/häufigere Promotionen und andere Vorteile gewährt.

K

Kombiwette
Die ebenso als „Akkuwette" bezeichnete Kombiwette, beschreibt eine Verbindung von Ergebnissen aus mehreren Spielen bzw. Sportarten. Durch die Kombination der Quoten, steigt der potentielle Gewinn. Allerdings müssen alle Tipps richtig liegen, da ansonsten die Kombiwette als verloren gilt.

L

Langzeitwette
Hierbei geht es um den Sieger einer aktuellen Saison, der Champions League o.Ä. Der Gewinn ist somit nicht in absehbarer Zeit angedacht, sondern erst nach Abschluss der Laufzeit.

Last Minute Wette
Kurz vor dem Beginn eines Spiels setzt der Kunde noch seinen Tipp, wie das nun startende Event wohl ausgehen wird. Last Minute Wetten besitzen andere Quoten als regulär und sind somit teilweise profitabler.

Livestream & Liveticker
Einige Buchmacher bieten zu großen Ereignissen eine Live-Übertragung an. Dadurch ist der Kunde direkt am Geschehen dran und kann die Situation besser einschätzen. Parallel zum Livestream werden ihm dann die aktuellen Quoten angezeigt. Sollte kein Livestream vorhanden sein, stellen die meisten Anbieter wenigstens einen Liveticker. Dieser hält mit kurzen Sätzen zum Spiel das Geschehen fest. Auch das hilft dem Kunden ein wenig dabei, seine Wetten sinnvoll zu platzieren.

Livewetten
Kunden können zu fast allen Sportereignissen ihre Livewetten abgeben. Entweder sitzen Sie direkt im Stadion oder zu Hause auf der Couch. Bei Livewetten ändern sich die Quoten im System regelmäßig.

Livescore
Wer bevorzugt auf Livewetten setzt, kann sich mit dem Livescore eine kompakte Übersicht anzeigen lassen. Entweder aus nur einer oder gleich mehrerer Sportarten/Ligen. Dazu passend die Quoten und die Chance binnen weniger Minuten gleich viele Wetten platzieren zu können.

M

Mindestquote
Im Zusammenhang mit einem Wettbonus wird normaler Weise eine Mindestquote festgelegt. Alle Wetten mit dieser Quote oder höher, zählen automatisch zum Mindestumsatz.

Mindestumsatz
Eine wichtige Bedingungen bei jedem Sportwettenbonus. Bspw. wird das 10-fache vom Bonusguthaben verlangt, bevor eine Auszahlung erlaubt ist. Bei 50 Euro entspricht dies einer Vorgabe von 500 Euro, welche als Sportwetten getätigt werden müssen.

Money Line Wetten
Ein amerikanischer Begriff für Einzelwetten.

Moneybookers (jetzt Skrill)
Eine elektronische Geldbörse um Transaktionen in Echtzeit durchführen zu können. Geld wird mittels Banküberweisung oder per Kreditkarte bei Skrill eingezahlt und dann mit wenigen Daten weiter versendet.

Money Management
Profitabel Wettende versuchen ihre Einsatzhöhe am Gesamtguthaben auszumachen. Pro Wette werden nicht mehr als ein bis zwei Prozent davon riskiert. Ziel ist es, seine Wetten auf möglichst viele Quoten zu streuen, um damit das Risiko des Totalverlustes zu minimieren.

O

Online Poker
Wie beim Casino, ermöglicht auch Online Poker eine zusätzliche Form der Unterhaltung. Natürlich mit der Chance auf reale Gewinne. Hierfür muss sich der Nutzer nicht separat anmelden, er verwendet das vorhandene Wettkonto.

P

Platzwette
Sollte es sich um ein Rennen handeln, bspw. Pferderennen oder die Formel 1, kann eine sogenannte Platzwette abgegeben werden. Hierbei sagt der Kunde voraus, auf welchem Platz der Sportler landen wird.

Punter
Englischer Spitzname für Wettenden bzw. Casinospieler.

Q

Quote
Auch Wettquote genannt. Diese wird mit dem Einsatz verrechnet, um daraus den möglichen Gewinn zu bestimmen. Buchmacher legen Wahrscheinlichkeiten für den Sieg bzw. Unentschieden fest, woraus die Quoten resultieren. Hierin inbegriffen ist eine Gebühr, womit der Bookie an jeder Wette mitverdient.

Quotenschlüssel
Buchmacher legen Ihre Quoten über den Quotenschlüssel fest. Dieser sagt aus, wie viel Geld dem Spieler bei erfolgreicher Wette real gutgeschrieben wird. Um mitverdienen zu können, beinhaltet jeder Quotenschlüssel eine gewisse Marge. Quotenschlüssel ab 94% aufwärts werden als besonders lukrativ erachtet.

S

Siegwette
Als Kunde setzt man auf den Sieg in einem Spiel bzw. Rennen. (dort auf den Fahrer oder das Tier)

Spezialwette
Auf die Sportarten zugeschnittene Sonderwetten. Fällt bspw. in der ersten Halbzeit ein Tor oder wie viele rote Karten wird es innerhalb einer Partie geben? Wer schafft es beim Qualifying der Formel 1 auf die Pole Position? So oder so ähnlich können Spezialwetten aussehen.

Supertoto
Dem Kunden wird eine Anzahl von Ereignissen vorgegeben, auf die er in Kombination wetten kann. Sehr beliebt beim Fußball, um bspw. alle Begegnungen eines Wochenendes abzudecken.

Sure Bets
Wetten bzw. Quoten die als sehr sicher gelten. Fortgeschrittene Tipper verstehen darunter das Wetten bei verschiedenen Buchmachern zum selben Ereignis. Sie nutzen dabei die unterschiedlichen Quoten aus, um einen garantierten Gewinn einzufahren.

Systemwette
Ähnlich wie die Kombiwette, jedoch müssen hier nicht zwingend alle Tipps richtig liegen. Deshalb wählt der Nutzer das gewünschte System vorher aus. Am häufigsten ist die Systemwette „2 aus 3", wobei zwei Quoten getippt, aber nur zwei davon aufgehen müssen. Bei Gewinn entsteht eine deutlich höhere Gesamtquote, so wie bei der Kombiwette. Lohnenswerte Systemwetten benötigen Erfahrung und gute Berechnung.

T

Torwette
Es wird vorhergesagt, welches Team das erste Tor schießt. Manchmal wird damit auch der exakte Punktestand bezeichnet.

U

Underdog/Außenseiter
Jenes Team, mit dessen Sieg am wenigsten gerechnet wird und es deshalb eine hohe Quote erhält.

Unterhaltungswette
Abseits des Sports sind auch sogenannte Unterhaltungswetten im Angebot vieler Buchmacher enthalten. Es handelt sich dabei um gesellschaftliche Ereignisse, bspw. Castings bei Musiksendungen, dem Eurovision Songcontest oder einer TV-Debatte und deren Ausgang. Ähnlich wie Unterhaltungswetten, sind die politischen Wetten. Hier gibt es Quoten zu Wahlergebnissen, wer der nächste Bundeskanzler wird etc.

V

Value Bet
Eine sehr gut Quote, welche mehr Profit verspricht, als man tatsächlich erwartet. Der Kunde rechnet dem Team gute Siegchancen zu, aber der Buchmacher sieht dies anders und rechnet eine höhere Quote aus als sonst üblich. Dafür braucht es etwas Erfahrung, um Value Bets zu erkennen.

Virtuelle Wetten
Immer mehr Buchmacher besitzen virtuelle Wetten. Hierbei simuliert eine Software Fußballspiele, Pferderennen und andere Sportarten im Minutentakt. Der Nutzer kann rund um die Uhr wetten, hat aber kaum bis gar keine verlässlichen Daten zur Hand, um die Stärke des virtuellen Teams analysieren zu können. Dafür ist er von keiner Tageszeit abhängig.

W

Wettbüro
Eine lokale Annahmestelle für Sportwetten. Manchmal dient Wettbüro auch als Bezeichnung für das Unternehmen und dessen Online Sportwetten.

Wettkonto
Jeder der wetten möchte, muss sich zunächst ein Wettkonto beim Buchmacher seiner Wahl eröffnen. Stets kostenlos und mit einem Willkommensbonus verbunden, stellt das Wettkonto die Basis dar. Mit dem Login können Gelder eingezahlt und ausgezahlt, sowie Wettscheine abgegeben werden.

Wettsteuer
In Deutschland wird eine Wettsteuer in Höhe von 5% auf alle Einsätze erhoben. Diese muss ein seriöser Buchmacher an das Finanzamt abführen. Ihm steht dabei frei, ob er die Steuer komplett übernimmt oder diese seinen Kunden auferlegt. Die gängige Praxis sieht so aus, dass Nutzer die 5% Steuer auf Sportwetten nur dann zahlen müssen, wenn ihr Tipp gewonnen hat.

Die Zahlen 0, 1, 2, 3 in Sportwetten
Mit einer 0 oder X wird ein Unentschieden bezeichnet. Dagegen steht die 1 für den Sieg der Heimmannschaft und die 2 für den Sieg der Auswärtsmannschaft. Außerdem gibt es die 2-Weg-Wetten und 3-Weg-Wetten. Mit ihnen wird beschrieben, wie viele Spielausgänge möglich sind. Bspw. kann beim Tennis nur einer der Spieler gewinnen. Fußball bietet hingegen die Möglichkeiten Sieg, Niederlage und Unentschieden. Daher sind es 3-Weg-Wetten.

Bildquelle: Africa Studio | shutterstock.com